Wir haben wieder geöffnet!

Jetzt unverbindlich anfragen:

0911 - 999 339 11
0170 - 609 549 5

Muskelaufbau oder Gesundheitsfitness? Das sind Ihre Ziele beim EMS-Training!

Um Ihre Fitness und Gesundheit zu fördern, können Sie viele Methoden wählen. Doch oft fehlt im stressigen Alltag die Zeit, regelmäßig lange Sporteinheiten einzuplanen. Kein Problem – mit dem EMS-Training können Sie mit wenig Aufwand Ihre Fitness nachhaltig verbessern. Das TrainingsAtelier aus Nürnberg verrät, welche Trainingsziele Sie mit der EMS-Methode erreichen können.

EMS-Training – was ist das eigentlich?

EMS ist die Abkürzung für Elektro-Muskel-Stimulation. Das innovative Verfahren nutzt die körpereigene Funktion, Muskeln durch elektrische Impulse zur Kontraktion anzuregen. Immer dann, wenn Sie eine Bewegung machen, werden elektrische Signale vom Gehirn über die Nerven an den Muskel geleitet und dieser so zur Anspannung angeregt. Beim EMS-Training werden Sensoren auf dem Körper angebracht, welche die Körperreaktionen nachahmen und einen schwachen elektrischen Impuls direkt an den Muskel abgeben. Sie können dieses Prinzip für unterschiedliche Trainingsziele nutzen.

Für welche Trainingsziele eignet sich EMS-Training?

EMS-Training ist eine ganzheitliche Methode, um Ihre Körperfitness zu steigern. Die folgenden Ergebnisse einer Umfrage listen in abnehmender Wichtigkeit die Ziele auf, die Sportler mit dem EMS-Training verfolgen:

  • Körperstraffung
  • Muskelaufbau
  • Allgemeine Fitness verbessern
  • Rückenschmerzen lindern
  • Abnehmen
  • Ausgleich zum Job finden
  • Leistungssteigerung
  • Muskelerhalt
  • Prävention
  • Cellulite-Reduktion
  • Rehabilitation

Welche Vorteile bietet EMS-Training?

EMS-Training hat gegenüber dem konventionellen Sport einige Vorteile. Sie profitieren von einer hocheffektiven Methode, da die Kontraktion des Muskels stärker ausfällt als bei einer bewussten Anspannung. Weiterhin erreicht das EMS-Training alle Muskelbereiche des Körpers. Auch Muskeln am Rumpf, die sonst nur schwer trainiert werden können, werden effizient gestärkt. Die Wirkung der Impulse reicht zudem bis in die Tiefenmuskulatur.

EMS-Training ist ebenfalls sehr zeiteffizient, da die Stromimpulse ein Flattern der Muskeln erzeugen, das diese äußerst schnell ermüden lässt. Für einen Trainingseffekt, den Sie bei klassischem Krafttraining erst in mehreren Stunden erreichen, müssen Sie bei der EMS-Methode nur 20 Minuten trainieren. Sie stärken mit EMS Ihre Ausdauer, Ihre Kraft sowie Ihre Haltung und gelangen auf direktem Wege zu Ihrem Traumkörper.

Ziele mit EMS bestmöglich erzielen – darauf sollten Sie achten

Für ein wirksames EMS-Training sollten Sie sich an einen Spezialisten wenden. Mit diesem sprechen Sie Ihre Wünsche und Ziele durch, die Sie erreichen möchten. Es wird für Sie ein individueller Trainingsplan erstellt, der an Ihre persönlichen Trainingsziele angepasst ist. Es empfiehlt sich, das EMS-Training für mindestens 20 Minuten an zwei Tagen in der Woche durchzuführen.

Sie werden schnell die ersten Ergebnisse sehen, aber Sie müssen auch ehrgeizig bleiben. Wenn Sie konsequent zum Training kommen, werden Sie auch langfristig Erfolge sehen. Sie merken: Mit dem EMS-Training kommen Sie Ihren sportlichen Zielen schnell näher und Sie müssen sich keine Ausreden für mangelnde Zeit mehr überlegen.