Jetzt unverbindlich anfragen:

0911 - 999 339 11

Training trotz Fulltime-Job? Eine Frage des Timings

Kennen Sie das auch? Bei einer 40-Stunden-Woche und einer Familie, mit der Sie ebenfalls Zeit verbringen möchten, bleibt am Ende eines Arbeitstages kaum noch Zeit für ein ordentliches Training. Allerdings gibt es ein spezielles Trainingsprogramm, das sogenannte EMS-Training, mit welchem sich ein effizientes Workout in den stressigen Alltag einbinden lässt. Stefan Bertels TrainingsAtelier aus Nürnberg erklärt Ihnen wie genau dieses Programm aussieht.

Was ist EMS?

EMS steht für Elektro-Muskel-Stimulation. Dabei erregen elektrische Reize, welche mittels Oberflächenelektroden auf den Körper geleitet werden, die Muskelzellen. Die regelmäßigen Stromstöße stimulieren die oberflächlichen Muskelschichten sowie die darunterliegenden Muskeln. In Abhängigkeit von der Stromstärke kann bei dieser Behandlung sogar die Tiefenmuskulatur angesprochen werden. Durch die wiederkehrenden Muskelkontraktionen kommt es zum Muskelaufbau und die Fitness wird verbessert. Dieser Effekt kann mit gleichzeitiger körperlicher Bewegung verstärkt und beschleunigt werden.

In der Regel werden acht bis zehn Elektroden an der Trainingskleidung befestigt. Sie werden je nach Trainingsziel auf den unterschiedlichen Körperregionen angebracht:

  • Bauch
  • Beine
  • Po
  • Brust
  • Schultern
  • Arme
  • Oberer/unterer Rücken

Diese Methode des Muskelaufbaus ist aus medizinischer Sicht vollkommen unbedenklich. Sie wird schon seit einigen Jahren von Physiotherapeuten und Profisportlern zur Therapie beziehungsweise Steigerung der Leistungsfähigkeit benutzt und wurde von verschiedenen Universitäten als unbedenklich bescheinigt.

Ihre Vorteile durch die Nutzung von EMS

Der große Vorteil des EMS-Trainings liegt in der kurzen Behandlungsdauer. Eine Einheit dauert nur ungefähr 20 Minuten. Darüber hinaus muss das Programm nicht jeden Tag durchgeführt werden, sondern ist maximal zweimal pro Woche erlaubt. Dies liegt daran, dass die Muskelzellen eine Pause zwischen den Behandlungen brauchen, in welcher sie sich regenerieren können. Das EMS-Training eignet sich also wunderbar dazu, um es in Ihrer Pause oder nach Feierabend schnell durchzuführen. Eine EMS Behandlungswoche könnte für Sie so aussehen: Es findet je eine Behandlung in Ihrer Pause am Montag sowie am Freitag statt. So haben Ihre Muskelzellen genug Zeit zur Regenerierung und Sie haben ein freies Wochenende, statt mehrere Stunden im Fitnessstudio zu verbringen. Daher eignet sich EMS besonders für viel beschäftigte Personen, da es der beste Weg ist, schnell und effektiv Muskeln aufzubauen, die Fitness zu verbessern oder abzunehmen. Eine weitere Möglichkeit besteht im EMS-Training direkt in Ihrer Firma. Dafür kommt ein ausgebildeter Trainer von Stefan Bertels TrainingsAtelier vorbei und führt ein Trainingsprogramm von nur 20 Minuten für Sie und Ihre Kollegen durch.

EMS – mehr als nur Muskelaufbau

Das Training eignet sich nicht nur zum Muskelaufbau, sondern auch zum Abnehmen. Denn durch die Reizbehandlung werden der Stoffwechsel und die Enzymaktivität angetrieben. Somit verbraucht der Körper mehr Kalorien. Ein nützlicher Nebeneffekt ist die Bekämpfung von Cellulite, was durch die Gewebestraffung erreicht wird. Auch nach einem Bandscheibenvorfall hat das EMS-Programm einen positiven Einfluss auf die Rückenpartie, da durch die Stimulierung der Tiefenmuskulatur die Bandscheiben wieder an Zugkraft gewinnen und die Wirbelsäule stabilisiert wird. Falls Sie nun Interesse am EMS-Training haben, melden Sie sich zur Terminabsprache bei Stefan Bertels TrainingsAtelier in Nürnberg.

Auf dieser Webseite werden verschiedene Cookies eingesetzt. Der Einsatz von Tracking-Cookies zur Analyse der Nutzung unserer Webseite erfordert deine Zustimmung. Ohne diese Zustimmung können gleichwohl Cookies eingesetzt werden, die für die Funktionalität der Webseite notwendig sind. Weitere Informationen zu Cookies findest du hier.