Jetzt unverbindlich anfragen:

0911 - 999 339 11

Wie Sie mit den 4 Kernelementen des Faszientrainings Ihren Körper vor Verspannungen und Schmerzen schützen können

Das menschliche Bindegewebe wird von Faszien, die aus Kollagen, Wasser, Zucker und Eiweißen bestehen, durchzogen. Werden diese Faszien durch geeignete Übungen elastisch gehalten, wirkt sich das positiv auf den menschlichen Körper aus. Aufbauend auf den Übungen des auf Faszien spezialisierten Teams vom Stefan Bertels TrainingsAtelier in Nürnberg können Sie auch zu Hause etwas für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden tun.

Was ist Faszientraining?

Das Bindegewebsnetz, welches aus Faszien besteht, sollte elastisch und geschmeidig sein. In vielen Fällen jedoch sind die Faszien verklebt, verdreht und verdickt. Dies wiederum löst Verspannungen und Schmerzen aus, die durch ein gezieltes Training gut behoben werden können. Ein positiver Nebeneffekt besteht im geringeren Verletzungsrisiko.

Beim Faszientraining werden eine Faszienrolle oder ein Faszienball verwendet. Durch Ausübung von Druck mit diesen Hilfsmitteln an den entsprechenden Stellen wird die Durchblutung gefördert und die verklebten Faszien werden voneinander gelöst. Im TrainingsAtelier in Nürnberg können Sie das Faszientraining unter fachgerechter Betreuung erlernen.

Welche vier Kernelemente des Faszientrainings gibt es?

Die beste Methode, um seine Faszien optimal zu trainieren, baut auf einem 4-Kernelemente-Prinzip auf.

Diese einzelnen Komponenten sind:

  • Elastisches Federn — Rebound Elasticity
  • Fasziales Dehnen — Fascial Stretch
  • Fasziales Lösen — Fascial Release
  • Sensorisches Verfeinern — Sensory Refinement

Elastisches Federn

Spannt man das Gummi einer Zwille und lässt es anschließend los, so wird sich die gespeicherte Energie in eine Bewegung verwandeln. Ähnlich verhält es sich beim elastischen Federn im Faszientraining. Durch Aufbau einer Vorspannung von Sehnen und Faszien in entgegengesetzter Richtung kann die benötigte Energie für eine Muskelbewegung auf mehrere Abschnitte aufgeteilt werden und ermöglicht eine Bewegung, die weniger Kraft kostet. Ziel des Trainings von Federbewegungen ist die höhere Elastizität der Faszien.

Fasziales Dehnen

Faszien sind so aufgebaut, dass sie sich wunderbar dehnen lassen. In Stefan Bertels TrainingsAtelier können Sie lernen, wie sich diese Dehnungen über mehrere Gelenke positiv auf die Gewebestabilität und die Beweglichkeit auswirken. Bei diesem Prinzip spricht man auch vom Dehnen über lange Faszienketten. Entsprechende Übungen in dreidimensionalen Richtungen sorgen für die Einbeziehung aller Körperbereiche. Langsames Strecken und Ziehen fördern die Geschmeidigkeit, wohingegen schnelle Dehnungen die Schnellkraft und die Stabilität verbessern.

Fasziales Lösen

Diese Methode können Sie entsprechend der Anleitungen vom TrainingsAtelier zu Hause ausführen. Mithilfe einer Faszienrolle, die aus festem Schaumstoff besteht, üben Sie Druck auf bestimmte Körperstellen, beispielsweise den Rücken, aus und lösen so die Verklebungen der Faszien. Benutzen Sie einen Faszienball, vermindert sich die Oberfläche des Hilfsmittels und kann so mehr Druck auf die zu behandelnden Stellen ausüben.

Sensorisches Verfeinern

Sie sollten die Wahrnehmung für Ihren Körper üben, denn die Faszien, die aus sehr sensiblen Nerven bestehen, fungieren wie kleine Antennen. Bewegungen und Schmerzen werden in erster Linie über dieses feine Netzwerk registriert. Mit einem regelmäßigen sensorischen Training werden Sie in Ihrem Körper Schwachstellen aufdecken, die Sie dann gezielt mit dem Faszientraining behandeln können.

Wie hilft Faszientraining bei körperlichen Beschwerden?

Durch die Lockerung der Faszien lösen sich bei regelmäßigem Training Verspannungen auf. Dadurch können auch akute oder chronische Schmerzen behandelt werden. Die reduzierte Arbeit der verklebten Faszien, die auch Abfallstoffe transportieren, verursachen unerwünschte Ablagerungen im Bindegewebe. Durch aktives Trainieren der Faszien können diese wieder in vollem Umfang ihren Aufgaben nachgehen und das Bindegewebe wird gestärkt. Ganz allgemein führt ein regelmäßiges Übungsprogramm, welches Sie bei Stefan Bertels TrainingsAtelier erhalten, zu mehr Stabilität, Geschmeidigkeit und Beweglichkeit der Faszien und damit Ihres gesamten Körpers.